Termine

Nächster Dienst 
Abschlussdienst:

18. Dezember, 19.00 Uhr

Letzter Einsatz

09.12.2017 21:06 Uhr
H1, Tragehilfe


12205, 12206

Definitionen

Links

Downloads

 
 

Einsätze 2014

15/2014, 21.10.2014, 20:08 Uhr, H1, 12205

Durch einen starken Sturm mit Starkregen kam es zu mehreren Einsatzstellen bei denen mehrere  Dächer teilweise abgedeckt wurden. Die Feuerwehr forderte hierzu eine Zimmerei Fachfirma sowie das Albwerk mit Hubsteiger an.

Am Friedhof musste ein Baum mit der Motorsäge entfernt werden, da er über dem Radweg lag.

Fahrzeuge im Einsatz : MTW, LF 16/12

 

 

14/2014, 18.10.2014, 18:20 Uhr,H1, 12205

Ein Verkehrsunfall an der B 10 war die Ursache für die Alarmierung .Bei dem Unfall wurde eine Ampel komplett aus dem Boden gerissen. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr gesichert, die Trümmerteile mussten beseitigt, sowie die Strasse gereinigt werden.

Im Einsatz 5 Mann mit LF 16/12.

 

 

13/2014, 10.10.201, 10:10 Uhr, H1, 12205, 12206

Erneut musste die Feuerwehr zu einer Türöffnung ausrücken. Ein Rollstuhlfahrer war in Not geraten.

Im Einsatz waren das LF 16/12 mit 9 Mann Besatzung .

 

 

 

12/2014, 25.09.2014, 11:29 Uhr, H1, 12205, 12206

Die Polizei forderte die Feuerwehr zu einer Türöffnung an. Der Wohnungsinhaber wurde seit Tagen vermisst. Nach dem Öffnen der Türe war schnell klar, dass sich niemand in der Wohnung befand.

Im Einsatz zusätzlich Polizei und DRK.

Die Feuerwehr war mit LF 16/12 und 5 Mann vor Ort.

 

 

 

11/2014, 20.09.2014, 13:55 Uhr, B1, 12205, 12206

Ein rauchender Reißighaufen war der Grund der Alarmierung der Feuerwehr. Mit Mistgabel und Kübelspritze konnte die Gefahr schnell gebannt werden.

Im Einsatz waren 9 Mann.

Fahrzeuge: LF 16 / 12

 

 

10/2014, 03.09.2014, 10:00 Uhr, H1, 12205,12206

Ein unbekanntes Fahrzeug hat eine größere Ölspur an mehreren Straßen hinterlassen. Zur Reinigung waren 7 Mann ausgerückt.

Fahrzeuge:  MTW / VW-Bus

 

 

09/2014, 27.07.2014, 13.00 Uhr, H1, 12205, 12206

Eine gestürzte Person in einer Wohnung war der Grund für die Alarmierung der Feuerwehr. Über ein Fenster mittels 4 teiliger Steckleiter konnten sich die Wehrmänner Zugang zu der Frau schaffen und den Rettungsdienst in die Wohnung lassen.

Eingesetzte Kräfte: 9 Mann

Fahrzeug: LF 16/12

 

 

08/2014, 24.07.2014, 06:38 Uhr, H1, 12205,

Durch einen umgestürzten Baum der quer über Radweg und einer Fahrbahn der B 10 lag wurde die Feuerwehr alarmiert.Der Baum wurde mittels 2 Motorsägen zerkleinert.Die Entsorgung übenahm der Bauhof Kuchen.Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Kräfte : 7 Mann

Fahrzeug : LF16/12

 

07/2014, 15.07.2014, 10:38 Uhr, B2, 12205, 12206, 12207

Vermutlich durch einen technischen Defekt in einem elektrisch betriebenen Abfallcontainer kam es zu einer Brandentwicklung.Der Einsatz gestaltete sich als schwierig, da der Container komplett ausgeräumt werden mußte um an das Feuer und an die Glutnester zu kommen.Zur Unterstützung kam ein Radlader des Bauhofes dazu.Eingesetzt waren 6 Atemschutzgeräteträger, 2 Strahlrohre sowie ein Schaumrohr.

Nach ca. 2,5 Stunden konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Fahrzeuge: LF16/12, MTW, LF8/6

Bilder unter www.geislinger-zeitung.de

 

 

06/2014, 06.07.2014, 04:35 Uhr, H3, 12205, 12206, 12207

Ein PKW fuhr auf der B 10 nahezu ungebremst auf einen dort parkenden Sprinter auf. Da es unklar war ob Personen eingeklemmt waren, wurde die Feuerwehr Geislingen und Kuchen alarmiert. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass sich alle Beteiligten selber aus dem Fahrzeug befreien konnten. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr Kuchen half bei der Fahrzeugbergung und reinigte schließlich die Fahrbahn. Eingesetzte Fahrzeuge Kuchen LF 16/12 und VW Bus.

 

05/2014, 03.05.2014, 17:53 Uhr, B3, 12205, 12206, 12207

Zu einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus mussten die Freiwilligen Feuerwehren aus Geislingen/Steige und Kuchen ausrücken. Mit mehreren Trupps, die mit Atemschutzgeräten ausgerüstet waren, konnte der Brand schnell gelöscht werden. Zur Absicherung der Anwohner und der Einsatzkräfte, war ein Rettungswagen, der Einsatzleiter Rettungsdienst mit dem leitenden Notarzt und die Schnelleinsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes ebenfalls alarmiert.

Aufgrund der dichten Bebauung wurde in der Nacht zu Sonntag die Einsatzstelle vorsichtshalber zwei Mal kontrolliert.

Bilder und ein Video zum Einsatz finden Sie unter folgenden Links:

Friebe PR, Geislinger Zeitung, Filstawelle.

 

 

04/2014, 10.04.2014, 04:15 Uhr, H1, 12205, 12206

Zu einer dringenden Türöffnung wurde die Feuerwehr Kuchen gerufen.Es konnte aber noch vor dem Ausrücken Entwarnung gegeben werden. Mitarbeiter des DRK konnten sich selber Zugang zur Wohnung und der Patientin verschaffen.

 

03/2014, 05.04.2014, 0:08 Uhr, H1, 12205

Wegen eines technischen Defekts an einem Warmwasserboiler wurde die Feuerwehr in der Nacht alarmiert. Der MTW war mit 7 Mann im Einsatz und nahm das Wasser mit Hilfe eines Saugers auf.

 

02/2014, 18.03.2014, 06:31 Uhr, B2, 12205, 12206, 12207

Morgens wurde das LF 16/12 und der MTW zu einem Küchenbrand gerufen. Ein unter Atemschutz ausgerüsteter Trupp schaffte sich Zugang über das Terrassenfenster. Es stellte sich schnell heraus daß das Essen auf dem Herd angebrannt war und sich die Eigentümerin ausgesperrt hatte. Nach Belüftungsmaßnahmen konnte die Feuerwehr die Wohnung wieder übergeben.

 

01/2014, 28.02.2014, 13:06 Uhr, H1, 12205, 12206

Um die Mittagszeit ereignete sich auf der B 10, im Einmündungsbereich in den Gewerbepark, ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen. Zusätzlich zur Freiwilligen Feuerwehr Kuchen war deswegen ein Rettungswagen mit Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Durch den Unfall wurde die Fahrbahn durch Kfz-Betriebsstoffe verschmutzt, diese wurden mit Bindemittel aufgenommen. Die Unfallstelle konnte nur eingeschränkt passiert werden, sodass der nachfolgende Verkehr zum stocken kam.